Der Goldene Hahn – eine Kultkneipe

Zugegebenermaßen war der Goldene Hahn noch vor wenigen Jahren eine Adresse, die man nicht umbedingt besuchen wollte. Ein düsteres Ecklokal im Herzen Kreuzbergs, vor dem oft genug der Krankenwagen stand und aus dem bierverzerrtes Gebrüll erscholl. Warum sollte man nun aber auf jeden Fall in dieses Lokal gehen.

Von Schmerz und Liebe

Die Belegschaft im Hahn war schon immer authentisch. Setzte man sich noch vor dem Jahr 2010 hier rein, wurde man finster gemustert, nicht ganz freundlich angesprochen und manchmal nur widerwillig bedient. Es war eine eingeschworene Gemeinschaft von Alt-68ern, die seit ihren Jugendjahren das Feiern nicht hatten sein lassen wollen. Große Ideen und Ideale lösten sich ab mit Erzählungen von Hoffnungslosigkeit, Schmerz und Liebe. Selten gab es Prügeleien, denn die Kunden waren oft schlicht zu betrunken, um sich auch noch an die Gurgel zu gehen.

Oberhaupt der ewigen Party war der Kneipenwirt, der jeden kannte, wusste, wen es einzustellen, rauszuschmeißen und besonders gut zu bedienen galt. Er gab das Lokal letztendlich an eine wildentschlossene Gruppe von Argentiniern und Mexikanern ab, die versprachen, den Charme des Hahns nicht zu ändern.

Doch so kam es. Die Stammkunden verschwanden mit der Zeit. Viele starben, andere zog es weg aus dem sich plötzlich rasant gentrifizierenden Kreuzberg. Es kamen Studenten, Künstler und wohlhabende Leute aus dem Kiez hinzu, die sich nun trauten, die einstmals exklusive Kneipe neu zu bevölkern.

Doch der Hahn ist geblieben, was er ist. Eine echte Kiezkneipe mit ehrlichen Leuten, viel Rauch, billigem Alkohol und ulkigem Interieur. Sonntags werden hier kostenlose Konzerte von Rockbands aus aller Welt gespielt – immer ist es voll, stickig und einfach paradiesisch.

Am besten ist es, wenn man in dieser Kneipe sich selbst ist. Der Hauptanziehungspunkt des Goldenen Hahns ist eine grundlegende Akzeptanz für jeden und alles, was er von sich preisgeben möchte. Es werden wohl noch viele weitere Geheimnisse und große Geschichten im Goldenen Hahn erzählt und dabei unfassbar viel Alkohol ausgeschenkt werden.